Mietwagenreisen USA und Kanada Telefon-HotlineTelefon-Hotline 02202/980990
USA
 
 
< zurück Ostkanada Family XL 23-tägig ab Montréal bis Toronto



Höhepunkte:

  • Vielseitige Outdoor-Aktivitäten
  • Natur pur im Algonquin Park und in La Tuque
  • Geschichte hautnah - Besuch der Siedlungen der Indianer, Huronen und Mennoniten
  • Stadterlebnisse in Montréal, Québec City, Ottawa und Toronto
  • Wunder der Natur - Niagarafälle, Saguenay Fjord und St.-Lorenz-Strom

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft in Montréal

Herzlich willkommen in Kanada! Sie übernehmen Ihren Mietwagen und fahren anschließend zu Ihrem Hotel in Montréal. Übernachtung in Montréal.

2. Tag: Montréal

Montréal hat eine Menge zu bieten. Erforschen Sie den Stadtkern mit seinen Wolkenkratzern, Geschäften, Museen und unterirdischen Einkaufsgalerien. Besuchen Sie den Olympiapark mit dem 175 m hohen, schiefen Olympiaturm, erleben Sie das Insektarium mit einem Insektenfundus aus mehr als 100 Ländern und besichtigen Sie das lebendige Museum "Biodôme". AHORN-Tipp: Lassen Sie das Auto stehen. Die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind gut mit der U-Bahn oder dem Bus zu erreichen. Übernachtung in Montréal.

Cool for Kids: Im "Biodôme" reisen kleine Entdecker innerhalb weniger Minuten vom Tropenwald in die Antarktis.

3. Tag: Montréal - Québec City (ca. 255 km*)

Am heutigen Tag steht das Leben der Ureineinwohner Kanadas, der Indianer im Vordergrund. Im "First Nations Garden" erfahren Sie alles über das Alltagsleben und die Traditionen der Indianer und Inuits. Im Anschluss verlassen Sie Montréal und folgen dem Highway 20 und 132 am Südufer des St. Lorenz Stroms nach Québec City. Unterwegs empfiehlt sich ein Zwischenstopp in Odanak, einem Dorf der Abenaki-Indianer. Ein kleines Museum informiert hier über die Lebensweise der Abenakis. Schauen Sie sich an, wie diese mythischen Völker sich der Moderne angepasst und gleichzeitig ihre Traditionen lebendig erhalten haben. AHORN-Tipp: Wenn Sie keine Lust auf Indianergeschichten haben, dann empfehlen wir den Besuch der Montréal vorgelagerten Insel Sainte-Hélène. Anmerkung: Sie haben die Wahl ob Sie in einem Gästehaus innerhalb der Stadtmauern von Québec City oder in einem modernen Hotel im gut erreichbaren Vorort St. Foy übernachten möchten. Eine Auto ist für die Besichtigungen in der Altstadt nicht erforderlich. Sie können von den Hotels in St. Foy bequem mit dem Bus in die Innenstadt fahren. Übernachtung im Zentrum oder im Umkreis von Québec City.

Cool for Kids: Auf der Montréal vorgelagerten Insel Sainte-Hélène befindet sich der Vergnügungspark "La Ronde". Ein beliebter Freizeitpark mit Aqua-Park, Karussells, Wildwasserrutschen und Zaubershows.

4. Tag: Québec City

Québec City gehört nicht nur zu den schönsten Städten des Kontinents, die Stadt ist auch gleichzeitig das Herzstück der französischen Kultur in Nordamerika. In den Sommermonaten können Sie morgens pünktlich um 10 Uhr die farbenprächtige Wachablösung der kanadischen Garde bei der Zitadelle beobachten. Im Anschluss erkunden Sie die Ober- und Unterstadt Québecs bei einem halbtägigen Stadtrundgang. Flanieren Sie auf der schönen Terrasse Dufferin zu Füßen des mächtigen und berühmten Chateau Frontenac und lassen Sie sich von den kleinen, engen Gassen und den im viktorianischen Stil erbauten Häusern verzaubern. Zum Verschnaufen eignet sich ein Picknick auf den Hängen um die Zitadelle mit Blick auf die Stadt. Übernachtung im Zentrum oder im Umkreis von Québec City.

Cool for Kids: Am Nachmittag lohnt sich ein Besuch der 12 km von Québec entfernt liegenden Montmorency Wasserfällen, welche über einen Felsvorsprung 83 m in die Tiefe stürzen. Ein eindrucksvolles Schauspiel für Groß und Klein.

5. Tag: Québec City

Ahornsirup ist keinesfalls nur etwas fürs Frühstück. Dies merken Sie spätestens bei einem Besuch einer der vielen Zuckerhütten. Das Mittagessen nehmen Sie in einer typischen Ahorn-Zuckerhütte (z.B. auf der Ile d'Orleans) ein. Hier erfahren Sie alles über die Verarbeitung dieses natürlichen Süßstoffes. Am Nachmittag empfehlen wir den Besuch eines der größten Aquarien Kanadas in St. Foy, eingebettet in eine schöne Landschaft, erstreckt sich die Anlage eindrucksvoll am St.-Lorenz-Strom und lädt Sie zur Entdeckung von Tausenden Wasserlebewesen ein. Übernachtung im Zentrum oder im Umkreis von Québec City.

Cool for Kids: Allerlei Meeresbewohner kann man in einem der größten Aquarien Kanadas in St. Foy bestaunen. Nicht nur für kleine Naturforscher ein Erlebnis.

6. Tag: Québec City - Tadoussac (ca. 186 km)

Auch wenn der Abschied von der alten Hauptstadt Québec schwer fällt, lohnt sich die Weiterfahrt Richtung Norden. Fahren Sie den Highway am St.-Lorenz-Strom entlang durch die Charlevoix-Region. Die Landschaft mit den felsigen Küsten, den langen Sandstränden, klaren Seen und dichten Wäldern gehört zu den schönsten Québecs. Nutzen Sie auf Ihrer Fahrt die ausgeschilderten "Bellevues" um die großartigen Ausblicke zu genießen und das eine oder andere Picknick zu machen. Mit einer kleinen Autofähre überqueren Sie von Baie-Sainte-Catherine den Saguenay-Fjord und erreichen nach 10 min Tadoussac. Von Tadoussac aus haben Sie in den Monaten Juni bis Oktober die größten Chancen bei einer Walbeobachtungstour Finnwale, Buckelwale, Minkwale und mit etwas Glück sogar Belugawale und Blauwale zu sehen. In der Hauptsaison ist es empfehlenswert die Touren vorher zu reservieren. Übernachtung in Tadoussac.

Cool for Kids: Wer nicht seefest ist aber trotzdem gerne Wale sehen möchte, hat vom Aussichtspunkt in Grandes-Bergonnes, einer weit in den St.-Lorenz-Strom ragender Felszunge, gute Chancen. Bis auf 50m können die Wale hier herankommen!

7. Tag: Tadoussac - La Baie/Saguenay (ca. 180 km)

Entlang des Saguenay Flusses führt Sie die Fahrt weiter nach Chicoutimi. Auf dem Weg erwarten Sie wunderschöne Ausblicke auf die reizvolle Landschaft und kleine Dörfer, die im Schutze des Felsengebirges liegen! Wer Wassersport mag hat am Lac Saint Jean die Möglichkeit Kanu zu fahren, zu Schwimmen oder an einer Bootsfahrt auf dem See oder durch den Saguenay Fjord teilzunehmen. AHORN-Tipp: Auch ein Besuch der ehemaligen Papierfabrik "La Pulperie" oder des Indianerreservat Mashteuiatsh ist empfehlenswert. Übernachtung in La Baie/Saguenay.

Cool for Kids: Im Abenteuerpark Parc Aventures Cap Jaseux können Sie den Fjord auf originelle Weise erkunden: per Segelboot, über Klettersteige oder im Hochseilgarten!

8. Tag: La Baie/Saguenay - La Tuque (ca. 192 km)

Heute können Sie zunächst einen abenteuerlichen Ausflug in den Zoologischen Garten (Wildzoo) von St. Félicien unternehmen, wo Sie die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können. Während Sie, wie bei einer Safari, in sicheren Fahrzeugen durch den Park fahren, sehen Sie u.a. Schwarzbären, Karibus, Bisons und Präriehunde. Am frühen Nachmittag Weiterfahrt Richtung Süden zu Ihrem Hotel nach La Tuque. Das Hotel liegt einsam an einem See und bietet viele Erkundungs- und Erholungsmöglichkeiten. Übernachtung in La Tuque.

9. Tag: La Tuque

Gehen Sie heute auf Erkundungstour! Fährräder, Kanus, Tretboote und Quads werden hier angeboten. Darüber hinaus gibt es schöne Wanderwege rund um den See. AHORN-Tipp: Lassen Sie sich die Geschichte der Ureinwohner Kanadas, der Indianer erklären. Im Hotel haben Sie die Möglichkeit die Kultur und Traditionen der Attikamekw-Indianer näher kennen zu lernen. Übernachtung in La Tuque.

Cool for Kids: Eine Entdeckungstour mit einem gemieteten Fahrrad oder Quad ist ein Erlebnis - genauso wie die Erkundung des Sees per Kanu oder Tretboot.

10. Tag: La Tuque

Genießen Sie einen weiteren Tag in der unberührten Natur von La Tuque. Begeben Sie sich auf die Suche nach den vielen hier lebenden Biber. Denn obwohl seine Bauwerke und Stammdämme leicht zu entdecken sind, ist der Biber selbst ein sehr diskretes Tier, auf das man nur mit viel Glück bei einer Kanu- oder Kajakwanderung einen Blick erhaschen kann. Übernachtung in La Tuque.

11. Tag: La Tuque - Trois Rivières (ca. 167 km)

Heute kehren Sie wieder zurück in das Stadtleben. Sie fahren Richtung Süden in den kleinen Ort Trois-Rivières, die zweitälteste Stadt in der Provinz Quebec. Durch die günstige Lage am St.-Lorenz-Strom wuchs die Stadt zu einem bedeutenden Holzumschlagplatz und Papierproduzenten heran und trägt seitdem auch den Beinamen "Papierhauptstadt der Welt". Besuchen Sie das Ausstellungszentrum und erfahren Sie mehr über die Papierproduktion. Übernachtung in Trois-Rivières.

12. Tag: Trois Rivières - Ottawa (ca. 320 km)

Ein dichtes Straßennetz verbindet Trois-Rivières mit Montréal und Ottawa. Je nachdem wie viel Zeit Sie haben, entscheiden Sie welchen Weg Sie nehmen. Bei einem Zwischenstopp im Oméga Park bei Montebello können Sie sich bei einer kleinen Wanderung auf einem der Naturlehrpfade die Beine vertreten. In dem Park leben u.a. Bisons, Schwarzbären, Füchse und Elche. Ein Restaurant mit schönem Panoramablick auf den Park lädt hier zu einer Mittagspause ein. AHORN-Tipp: Ein Abstecher nach Plaisance. Hier erwartet Sie im Plaisance Heritage Center, neben Wanderwegen und Picknickplätzen auch ein schöner Wasserfall und zahlreiche Aussichtspunkte. Bei einer 1-stündigen Führung erfahren Sie mehr über die Algonquin-Indianer und die früheren Siedlungen der Region. Übernachtung in Ottawa.

Cool for Kids: Bisons, Schwarzbären, Füchse und Elche lassen sich im Oméga Park mit etwas Glück ganz aus der Nähe beobachten.

13. Tag: Ottawa

Beginnen Sie Ihren Stadtrundgang mit der Besichtigung des Wahrzeichens Ottawas, dem würdevollen Parlamentsgebäude auf dem Parlament Hill. In den Sommermonaten (Ende Juni- Ende August) ist die britische Tradition beim "königlichen Wachwechsel" unverkennbar. Auf der Rasenfläche zwischen den Parlamentsgebäuden marschiert das Wachregiment in Ihren scharlachroten Uniformen und den schwarzen Bärenfellmützen pünktlich um 10 Uhr auf. Ein Ereignis welches Sie nicht verpassen sollten! Neben dem Besuch des Rideau Canal mit seinen Schleusen und Staustufen, sollten Sie auch den einen oder anderen Museumsbesuch in Ottawa einplanen, z.B. des eindrucksvollen "Canadian Museum of Civilisation". Im Museum wird das Leben der Ureinwohner und der vielen verschiedenen Kulturen des heutigen Kanadas veranschaulicht. AHORN-Tipp: Lassen Sie das Auto stehen und erkunden Sie die Stadt mit dem Fahrrad. Die Radwege in Ottawa sind gut ausgebaut und die Sehenswürdigkeiten sind sehr gut zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen. Übernachtung in Ottawa.

Cool for Kids: Neben einem Kindermuseum gibt es im "Canadian Museum of Civilisation" auch ein Imax Kino mit einer 23 m hohen Leinwand.

14. Tag: Ottawa - Huntsville (ca. 344 km)

Bei Ihrer Fahrt durch den Algonquin Provincial Park nach Huntsville lernen Sie heute das schöne Ottawa Valley kennen. Idyllische Dörfer, historische Museen, einsame Seen und eine wunderschöne Landschaft erwarten Sie. Der Algonquin Park ist der älteste Park Ontarios und bietet auf einer Fläche von 7.725 qkm (halb so groß wie Schleswig Holstein) zahlreiche Aktivitäten. Der Park liegt eine knappe Fahrstunde von Huntsville entfernt. Unser Tipp für Familien mit älteren Kindern: Wenn Sie Gefallen am Wildwasser fahren haben, dann lohnt Sie einen Abstecher nach Barry's Bay oder Foresters Falls. Hier können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene an Wildwasserfahrten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden teilnehmen (Voranmeldung erforderlich). Übernachtung in Huntsville.

Cool for Kids: Für Abenteuer-Fans bieten sich Wildwasserfahrten in für Anfänger und Fortgeschrittene in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an.

15. & 16. Tag: Huntsville

Sie haben zwei ganze Tage Zeit um die reiche Tierwelt und den Park auf den zahlreichen Wander- und Wasserwegen zu erkunden. Die Wanderwege sind nach verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Themen gekennzeichnet. Im Algonquin Informationszentrum erhalten Sie Karten und Infomaterial. Stellen Sie sich Ihr eigenes Besichtigungs- und Aktivitätenprogramm zusammen. Anmerkung: Da der Algonquin Park zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region gehört, ist eine frühzeitige Reservierung von Unterkunft und Aktivitäten (z.B. geführte Kanutouren) zu empfehlen! AHORN-Tipp: Der Mai ist die beste Zeit zur Elchbeobachtung, da die Elche Ihr Revier verlassen um das salzige Wasser in den Straßengräben zu trinken. Nehmen Sie auf alle Fälle ein Fernglas mit! Übernachtung in Huntsville.

17. Tag: Huntsville - Midland (ca. 140 km)

Heute heißt es Abschied nehmen von der unverfälschten Natur Ostkanadas. Weiterfahrt in den Süden nach Midland, dem Zentrum der Huronia Region. Von Midland haben Sie die Möglichkeit an einer 3-stündigen Bootsfahrt mit dem weißblauen Ausflugsdampfer "MS Georgian Queen" durch die Welt der 30.000 Inseln zu unternehmen. Übernachtung im Midland.

18. Tag: Midland

Ein Entspannungstag am flach abfallenden, feinsandigen Strand wird Ihren Kindern bestimmt gefallen. Zahlreiche kleine Sandstrände finden Sie um die Nottawasaga Bay verteilt. Genießen Sie das klare Wasser und lassen Sie Ihre Seele baumeln. Übernachtung in Midland.

Cool for Kids: Heute ist Spielen am Wasser angesagt, denn dazu eignet sich der tolle Strand ganz besonders.

19. Tag: Midland - Toronto (ca. 150 km)

Die Region um Midland zählt zu den ältesten Siedlungsgebieten Ontarios, wo zu Beginn des 17 Jh. die ersten weißen Missionare auf den hier ansässigen Stamm der Huronen traf. Die Geschichte der Huronen wird in der rekonstruierten Missionsstation "Sainte-Marie-among the Hurons" bei einer kurzen audiovisuellen Präsentation dargestellt. Bei einem anschließendem Rundgang durch das rekonstruierte Dorf erhalten Sie einen guten Eindruck vom Alltag auf der Missionsstation. AHORN-Tipp: Besuchen Sie auch das Huron Indian Village. Eine Rekonstruktion eines Indianerdorfes, die das Leben im 16.Jh widerspiegelt. Übernachtung in Toronto.

20. Tag: Toronto

Toronto ist die größte und "amerikanischste" aller kanadischen Großstädte und bietet mit den höchsten Wolkenkratzern Kanadas und dem CN-Tower, dem Wahrzeichen der Stadt, eine einzigartige Skyline. Vom 553 m hohen CN Tower haben Sie einen tollen Blick auf die Stadt und bei guten Wetter können Sie sogar bis zu den Niagara Fällen schauen. Einen Besuch wert ist auch der Skydome, das Historic Fort York, Canadas Walk of Fame, der multikulturelle Kensington Market und die Yonge Street, die längste Einkaufsstraße der Welt. AHORN-Tipp: Bei einem gemütlichen Frühstück auf dem CN-Tower können Sie die pulsierende Metropole morgens in Ruhe von oben genießen. Übernachtung in Toronto.

21. Tag: Toronto/Ausflug Kitchener (ca. 111 km)

Nur eine Autostunde von Toronto entfernt liegt in der Region um Kitchener das größte Siedlungszentrum deutscher Einwanderer in Kanada. Die deutschen Einflüsse merkt man leicht an den Namen der umliegenden Ortschaften wie Neustadt, Holstein, Heidelberg oder Hanover. Im Jahre 1799 wurde die Siedlung von deutschstämmigen Mennoniten gegründet. Einige der Mennoniten leben heute noch in der ursprünglichen Lebensweise (ohne moderne Technik) in dem Örtchen St. Jacobs. Bei einem Besuch des Mennoniten Museums in St. Mary erfährt man mehr über die Lebensweise und den Glauben der Mennoniten. Besuchen Sie auch den Wochenmarkt von St. Jacobs, wo Sie leckere mennonitische Speisen und frisches Obst und Gemüse kaufen können. Rückfahrt nach Toronto. Übernachtung in Toronto.

22. Tag: Toronto - Niagara Falls (ca. 130 km)

Als Highlight erwarten Sie heute die tosenden Niagara Fälle. Hier haben Sie viele Möglichkeiten die tosenden Fälle von allen Seiten zu bestaunen. Die beste Art die Fälle zu erleben ist sicher vom Boot "Maid of the Mist" aus, welches direkt in den "Whirlpool" der Fälle hinein fährt. Hier ist der Spaß garantiert! AHORN-Tipp: Bewundern Sie von Ende Mai bis Anfang September jeden Freitag und Sonntag ein kostenloses Feuerwerk über den Wasserfällen. Eine besondere Schau gibt es auch an kanadischen und US-amerikanischen Feiertagen (wetterabhängig.) Übernachtung in Niagara Falls.

Cool for Kids: Wer Lust hat kann auch mit einem Powerboot sich über das Wasser tragen lassen oder die Fälle bei der "Journey behind the Falls" von "hinten" betrachten.

23. Tag: Niagara Falls - Toronto - Ende der Reise (ca. 130 km)

Mit dem Mietwagen geht es zum Flughafen, wo Sie zunächst das Fahrzeug abgeben. Anschließend heißt es bereits Abschied nehmen von Toronto und Kanada.



 

 

Eingeschlossene Leistungen:

22 Übernachtungen in Hotels der gebuchten Kategorie in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche + WC (Ausnahme: 2-Sterne-Unterkunft in La Tuque)
22 Tage Mietwagen in der gebuchten Kategorie für Fahrer ab 25 Jahre
Einwegmiete Montréal - Toronto
Unbegrenzte Kilometer
1. Tankfüllung
Alle Steuern
Flughafengebühr
Maximal 3 Zusatzfahrer ab 25 Jahre
LDW (Vollkaskoversicherung) ohne Selbstbeteiligung
LIS/LP (Zusatzhaftpflichtversicherung über zusätzlich 1 Mio. Can$)


 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Fluganreise (Flüge zu tagesaktuellen Preisen bieten wir Ihnen gerne an), Mahlzeiten, Parkplatzgebühren (Innenstädte, Hotels), Benzin (außer der 1. Tankfüllung), Eintritte und Aktivitäten, ggf. Fährgebühren, individuelle Reiseversicherungen (Kranken- und Reiserücktrittskostenversicherung)


 

Bitte beachten Sie:

Anreise täglich möglich. Alle Preise gelten vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Hotels und Mietwagen.

Lassen Sie sich von unseren Spezialisten Ihre individuelle Mietwagenrundreise nach Ihren Wünschen ausarbeiten. Mehr Infos zu den Leistungen unserer Mietwagenreisen und Ihren Vorteilen bei uns finden Sie >> hier

 

 

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs

 

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302 Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Die AHORN REISEN GmbH, Zehntweg 16, 51467 Bergisch Gladbach trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise. Zudem verfügt das Unternehmen AHORN REISEN GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalrichtlinie inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302